Gedenkveranstaltung und Nachhol-Aktion des Ostermarsches – am 75. Jahrestags des Atombombenabwurfes auf Nagasaki am 9. August!

Karfreitag fiel der Ostermarsch zur UAA Gronau corona-bedingt aus, auch die letzten Jahre haben wir Kundgebungen zum Jahrestag der Atombombenabwürfe durchgeführt – jetzt wollen wir mit der Kombination aus Fahrraddemo und Kundgebung, zeigen, dass wir uns auch von Corona nicht ausbremsen lassen.

Wir treffen uns um 13 Uhr zu einer Fahrraddemo vom Bahnhof Gronau zur Urananreicherungsanlage (UAA). Für Nicht-Radelnde gibt es einen Shuttle-Bus. An der UAA findet ab 14 Uhr wie in den Vorjahren eine Kundgebung in Gedenken an die Opfer der Atombombenabwürfe in Nagasaki und Hiroshima und für die sofortige Vernichtung aller Atomwaffen und Beendigung der Urananreicherung statt. Weitere „Zubringer“-Fahrrad-Demos starten um 12 Uhr in Enschede und 12:30 aus Ochtrup sowie eine Radtour um 12 Uhr aus Heek. Aufruf als PDF. Bitte beachtet die Hinweise zum Ablauf und Corona-Schutzmaßnahmen.

——————–Rückblick———————–

20 Menschen demonstrierten am Karfreitag 2020 mit einer Mahnwache vor der Urananreicherungsanlage stellvertretend für über 500 Menschen, die in einem Online- Ostermarsch-Apell  „Urananreicherung stilllegen – Atomwaffen ächten“ fordern. Diese Mahnwache fand nach kooperativen Gesprächen mit dem Gronauer Ordnungsamt (Danke dafür!) unter Einhaltung von Regeln zum Infektionsschutz statt (zur PM) – der eigentliche Ostermarsch ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Danke an alle, die Karfreitag vor Ort und nicht vor Ort waren!